Göttingen Informationen, Reportagen, Bilder








Webcams Göttingen

Das Portal www.goecam.de betreibt mehrere Webcams in Göttingen. Es sind dort auch Panoramabilder und Luftauf- nahmen zu sehen.

www.goecam.de





Göttingen ist eine liebenswerte Stadt

Das Gänseliesel - Wahrzeichen von Göttingen
Reportagen und Portraits dieser Website veranschaulichen das Leben und Treiben in Göttingen und seiner landschaftlich reizvollen Umgebung, wie es sich heute darstellt und wie es einmal war.

Gerne gehe ich durch die Altstadt, spaziere durch den Stadtwald oder wandere etliche Kilometer durch den nahe gelegenen Harz, die Kamera ist stets dabei.

Großformatige Bilder von Göttingen sind in der Foto-Galerie zu sehen, ergänzt mit detaillierten Informationen, die sorgfältig recherchiert worden sind. Bilder von den Sehenswürdigkeiten der Altstadt, der Wall-Anlage, der Uni, den Schillerwiesen, vom Göttinger Wald, der Leine ...

Göttingen - Reportagen

Bild - Göttingen fotografiert vom Bismarckturm

Aktuelles

29. August 2016
Seit 2013 werden Straßen, Plätze, alte Gebäude in der Altstadt und die Kanalisation saniert. Das alte Pflaster in der Flaniermeile aus den siebziger Jahren wurde entfernt, das aus Beton und Klinkersteinen bestand. Jetzt bedecken robuste Naturstein-Platten in den Farbtönen Grau, Beige und Rosa den Boden. Die Platten wurden teilweise diagonal verlegt und bilden großzügige barrerefreie Flächen - Bürgersteige und Fahrbahnen sind nur optisch zu erkennen. Die Flaniermeile wirkt dadurch größer, freundlicher und Stöckelschuhe fühlen sich wohler.

Die Groner Straße sieht noch sehr rumpelig aus, wird zur Zeit saniert. Hinzu kommt, dass leider die schönen Eschen entfernt werden mussten, die dort standen. Sie waren von einem asiatischen Pilz (Das Falsche Weiße Stängelbecherchen) befallen. Busse und Autos müssen Umwege fahren; die Göttinger tragen es mit großer Gelassenheit.

Im nächsten Frühjahr werde ich auf Foto-Safari in der Altstadt mein Unwesen treiben.
Mein Ziel: eine Vorher-  Nachher-Show zu erstellen. Also nach der Sanierung den alten Fotos die neuen Fotos gegenüber stellen - jeweils aus der gleichen Blickrichtung fotografiert.

31. Juli 2013
Leine-Kanal am Stumpfebiel
Göttingen ist um eine Attraktion reicher. Der Leine-Kanal am Stumpfebiel ist umgestaltet worden. Eine kleine Treppe führt zum Wasser hinunter, die zum Verweilen und Spielen einlädt. "Waageplatz" und "Stumpfebiel" sind jetzt durch eine Brücke verbunden.

In der Foto-Galerie sind die ersten Bilder zu sehen. »


9. Juli 2013

Georg Christoph Lichtenberg

"Denkmal-Flegel"
Gegen Mittag gehe ich am Alten Rathaus vorbei. Gegenüber der Polizeiwache steht das Denkmal von Georg Christoph Lichtenberg. Ein Unbekannter hat sein Fahrrad am linken Bein von Lichtenberg angeschlossen. Dieser respektlose Umgang mit Denkmälern ist leider kein Einzelfall. Am Denkmal der "Marktfrau Charlotte Müller" - in der Nähe des Bahnhofs - werden etliche Fahrräder angelehnt. Oft werden Denkmäler auch als Litfaßsäule missbraucht. Fotografieren? - Nein, Danke!

Wie wäre es mit einem Aufkleber "Bitte behandeln Sie dieses Denkmal respektvoll!"

Göttingens grüner Ring - der Wall

Inmitten des lebendigen Zentrums bildet der Wall mit seinen Bäumen und angrenzenden Parks einen grünen Ring um die Altstadt. Der Wall diente seit dem 15. Jahrhundert als Befestigung der Stadt. Im Jahre 1765 wurde der Wall mit Sommerlinden bepflanzt, die eine Allee bildeten. Seitdem wird der grüne Ring Göttingens ausgiebig für Spaziergänge genutzt ...

» Klick - zur Reportage    |   Kommentare 3   » Kommentare lesen

Bild - Göttinger WaldDer Göttinger Wald - Wald, Wasser und Wein

Der Göttinger Wald mit dem Kerstlingeröderfeld wird seit 80 Jahren naturnah gepflegt und ist seit 2007 ein Naturschutz- gebiet, in dem es viel zu entdecken gibt. Er ist ein Mittelgebirgszug des Niedersächsischen Berglands. Die höchste Erhebung ist die Mackenröder Spitze (427,5 m). Der Wald grenzt an den östlichen Stadtrand von Göttingen.

» Klick - zur Reportage


Göttingen - Rund um das Gänseliesel

Paulinerstraße"Außerhalb Göttingens gibt es kein Leben; gibt es Leben, dann kein solches" dieser Sinnspruch steht am Eingang des Ratskellers: „Extra Gottingam non est vita, si est vita non est ita“

Göttingen ist ein überschaubares Städtchen mit schöner Altstadt. Fachwerkhäuser - klein und groß, krumm und schief - vermitteln mittelalterliches Flair. Durch die Altstadt fließt der Leinekanal und lädt zum Verweilen ein. Er ist mit dem Bach Gote verbunden. Dieser kleine Bach hat dem Dorf Gutingi - "Dorf am Wasser" - seinen Namen gegeben und wird im Jahre 953 in einer Urkunde Kaiser Ottos I. erstmalig erwähnt. Aus "Gutingi" enstand das heutige Göttingen ...

» Klick - zur Reportage

Das könnte Sie auch interessieren:







    Zur Website             

 Kommentar schreiben

  Kommentare lesen (3)



Fotos / Bilder von Göttingen





Weitere Websites

die ich publiziert habe:

Cosmopolitin

Die Leselagune

Griechenland

Peace-Appeal






















zurück zum Seitenanfang